Intensivpädagogische Wohngruppe
Intensivpädagogische Wohngruppe Süchterscheid - Hennef-Süchterscheid


Referenznummer: 108SV
Eintrittsdatum: ab 01.04.2019
Ort: Hennef-Süchterscheid
Bezeichnung / Qualifikation: Erzieher/in, Dipl. Sozialpädagoge/in, Dipl. Pädagoge/in, Dipl. Heilpädagoge/in (m/w/d)
Angebotsart: Intensivpädagogische Wohngruppe
Einrichtung: Intensivpädagogische Wohngruppe Süchterscheid
Stellenbeschreibung:

„Mit Respekt Grenzen setzen.“

Pädagogisches Angebot: ländlich – familiär – klare Regeln – Hier arbeiten Sie in einer intensivpädagogischen koedukativen Wohngruppe. Folgende Elemente bilden den Kern Ihrer pädagogischen Arbeit: die Beruhigung der Situation für die Kinder und Jugendlichen, die Förderung emotionaler, psychosozialer und geistiger Entwicklung und die Klärung der weiteren Lebensperspektive in Zusammenarbeit mit den Eltern und den Jugendämtern. In der Wohngruppe Süchterscheid bildet eine geregelte Tages- und Wochenstruktur den Rahmen der täglichen Arbeit. Dieser Rahmen gibt den Kindern und Jugendlichen das notwendige Maß an Sicherheit und Orientierung. Während am Vormittag der Schulbesuch und die Zubereitung des Mittagessens und allgemeine Organisation dominieren, stehen am Nachmittag nach den Hausaufgaben die Freizeitaktivitäten im Fokus. Die Freizeit wird sowohl mit der ganzen Wohngruppe – gemeinsame Unternehmungen – als auch individuell gestaltet, je nach Bedürfnislage des Einzelnen. Das kann Reiten sein, ein Tanzkurs oder Training im Fitnesscenter. Zusätzlich stehen am Nachmittag aber auch Arztbesuche, Bekleidungs- oder Lebensmitteleinkäufe an. Sie kooperieren regelmäßig mit den Eltern, dem Jugendamt und ggf. weiteren Beteiligten. An den Wochenenden besuchen einige Kinder ihre Eltern – mit anderen Kindern machen Sie Gruppenaktivitäten wie einen Kinobesuch. Feste wie Weihnachten und Karneval werden gemeinsam gefeiert. Weiterhin gibt es jährlich eine Ferienfahrt Das Betreuungsangebot ist stationär. Das bedeutet, Sie teilen sich im Team die anfallenden Nachtbereitschaften (24h Dienste).

In Zahlen: Sie arbeiten in einem gemischten Team von ca. 5 Mitarbeitenden. Im Haus betreuen Sie gemeinsam bis zu 7 Kinder und Jugendliche im Alter von 10-17 Jahren.

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche mit intensivpädagogischem Bedarf oder Förderbedarf und einer längeren Bleibeperspektive von durchschnittlich 2-3 Jahren.

Ziel: Die Rückführung in die Familie, Beheimatung der Kinder und Jugendlichen in der Gruppe oder Verselbständigung.

Ihr Profil: Wir suchen vor allem Kräfte, die Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mitbringen. Sie können Nähe zulassen und kennen trotzdem Ihre Grenzen. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen macht Ihnen Freude. Ebenso besitzen Sie einen Führerschein.

Arbeitsort: Hennef-Süchterscheid. Sie arbeiten in ländlicher Umgebung mit Einbettung in die Dorfgemeinschaft und gut erreichbaren Einkaufsmöglichkeiten. Das Haus ist sehr groß und geräumig mit Garten. Es gibt einen Freizeitkeller mit Kicker und Tischtennisplatte.


Wir Bieten:

  • Interne und externe Schulungs-und Fortbildungsmaßnahmen mit Kostenübernahme und einem besonders großem Zeitkontingent z.B. zu den Themen Bindung, Trauma, Kommunikation, Medienpädagogik, Erlebnispädagogik, Sexualpädagogik, Leitungsfortbildung
  • Entwicklungsmöglichkeiten durch einen großen und vielseitigen Arbeitgeber
  • In vielen Einrichtungen gibt es eine monatliche Teamsupervision
  • Vergütung nach BAT-KF mit Feiertags-, Wochenend- und Nachtbereitschaftszulagen
  • Zusätzliche Altersvorsorge (KZVK)
  • Jahressonderzahlung ca. 80-90% des Durchschnittsmonatsgehaltes
  • Beratung in persönlichen Krisen durch unsere Seelsorgerin/ Pfarrerin
  • Möglichkeit von unbezahltem Sonderurlaub von bis zu 20 Tagen
  • Möglichkeit der Gewährung von Mitarbeiterkrediten
  • Option der Teilzeitarbeit von 100% auf 80% für jeden Mitarbeitenden der EJG

Interesse am Job?

Dann würden wir Sie gerne kennen lernen!

Vereinbaren Sie telefonisch ein Vorstellungsgespräch mit Frau Maria-Katharina Finken unter: