Bindung & Supervision

Teaminternes Kombinationsangebot zum Thema Bindung & Supervision

Voraussetzung für diese Kombination von Fortbildung und Supervision ist, dass das jeweilige Team diese Thematik wirklich will. Daneben eine hohe Bereitschaft zur Selbstreflexion und Selbsterfahrung. Insbesondere die begleitende Supervision blickt auf eigene Bindungserfahrungen.

 1. Modul: Theoretische Grundlagen der Bindungstypen (1 Tag)

  • Sichere Bindung (+ Video)
  • Unsicher-vermeidende Bindung ( + Video)
  • Unsicher-ambivalente Bindung ( + Video)
  • Desorganisierte Bindung ( + Video)
  • Entstehung der Inneren Arbeitsmodelle
  • Fallbeispiele aus der eigenen Praxis
  1. 2. Modul: Sichere Bindung im pädagogischen Alltag fördern (1 Tag)
  • „Kreis“ der Sicherheit
  • Feinfühligkeit + Mentalisieren (Übungen)
  • Fallbeispiele aus der eigenen Praxis
  1. 3. Modul: Bindung bei Erwachsenen/Eltern ( 1 Tag)
  • Transgenerationale Weitergabe von Bindungsmustern
  • Bindungsmuster bei Erwachsenen
  • Hinweise auf Bindungsmuster bei Eltern
  • Berücksichtigung von Bindungsmustern in der Elternarbeit (Elterngespräche, Planung von Hilfeplangesprächen)
  • Fallbeispiele aus der eigenen Praxis
  • Berücksichtigung des Bindungsaspekte in der Gruppenkonzeption und im Schichtdienst

————————————————————————————————–

Wahl-Modul: Bindung im Grundschulalter und bei Jugendlichen ( 1 Tag)

  • Sichere Bindung & Exploration in Bezug auf Lernen
  • Sichere Bindung / Exploration in der Pubertät
  • Sichere Bindung/Exploration und Peergroup
  • Bindungsstörungen im Jugendalter

Zielgruppe aktuell:
Mitarbeitende des Teams 111 der EJG
Termine: (4. Januar) 25. Januar, 1. Februar 2019
Zeit: 9 – 17 Uhr
Ort: AZK Königswinter, Johannes Albers Allee 3, Königswinter
Teilnehmerzahl: 7
Referent: Susanne Niederberger, Dipl. Heilpädagogin (KFH Köln), Dipl. Pädagogin (Uni Köln); Systemisch-lösungsorientierte Supervision (DGSv),Lehrende Supervisorin (SG), Lehrende Dozentin (SG), Systemischer Coach (SG), Gesundheitscoach, Hypnosystemische Beratung

Haben Sie Fragen, besondere Wünsche, Vorschläge, Empfehlungen?

Antje Martens
0228 38 27-191