Familiengruppen

Die Erfahrung zeigt, dass manche Kinder  - vor allem jüngere - einen engen, eher familiären Bezugsrahmen brauchen. Familiengruppen können Familien, (Ehe-)Paare und auch Einzelpersonen sein, die jungen Menschen ein familienähnliches, auf eine enge Beziehung angelegtes Lebensfeld bieten. Mindestens eine Person der Familiengruppe hat eine pädagogische Ausbildung, denn die Erziehung, Versorgung und Entwicklungsförderung eines problembehafteten Minderjährigen stellt eine hohe pädagogische Anforderung dar.

Die Kinder werden in den Alltag der Familie integriert und erfahren größtmögliche Normalität. Jedes Kind wird in seinen sozialen, emotionalen und intellektuellen Fähigkeiten individuell gefördert.

Darüber hinaus wird möglichst eng mit der Herkunftsfamilie des Kindes bzw. mit den jeweiligen Bezugspersonen zusammengearbeitet und sofern möglich, auf eine Rückführung hingewirkt.

Das Leben in den Familiengruppen wird von Menschen mit mutigem Herz und gestandener Persönlichkeit getragen. Menschen, die Kindern mit spezifischen Problemlagen einen sicheren Halt in der eigenen Familie geben möchten.

Unsere Familiengruppen sind weitläufig im Köln - Bonner - Raum angesiedelt.