WG mit interkulturellem Schwerpunkt

Wohngruppe für Jungen mit interkulturellem Schwerpunkt

Der 14jährige Lawrence kommt aus Simbabwe. Seine Eltern wurden ermordet, weil sie in der Opposition politisch aktiv waren. Freunde der Familie schmuggelten Lawrence aus der Stadt und ermöglichten ihm die Flucht aus dem Land. Denn sonst wäre auch sein Leben in Gefahr gewesen. Mit Schleppern gelangte er nach Deutschland. In seiner Flüchtlingsgruppe gab es einen Mann, der in Bonn Verwandte hatte und sagte, dort würde man ihn aufnehmen. Aufnehmen konnte die afrikanische Familie ihn nicht, aber sie brachten ihn zur Stadtverwaltung. Lawrence war völlig überfordert. Er sprach zwar einige Brocken Englisch, aber in Europa war alles fremd. Und seit der Ermordung seiner Eltern war er wochenlang auf der Flucht, hatte Hunger, lebte in Angst…
Lawrence braucht nun vor allem eine Unterkunft und Menschen, die sich um ihn kümmern, ihm helfen sich in Deutschland zu Recht zu finden. Es wäre gut, wenn er Kontakt zu anderen Jugendlichen in ähnlicher Situation hätte. Er muss Deutsch lernen. Und irgendwann, wenn er so weit ist und sich hier zu Recht gefunden hat, braucht er auch Hilfe, um den traumatischen Verlust seiner Eltern und die Flucht aus Simbabwe verarbeiten zu können.

Namen wurden aus datenschutzrechtlichen Gründen geändert


Mit seinem Schicksal ist Lawrence kein Einzelfall. Schon seit Jahren kommen immer wieder unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Bonn. Daher haben wir für diese Jugendlichen eine multikulturelle Wohngruppe für Jungen eingerichtet. Hier werden sie in ihrer besonderen Lebenssituation von pädagogischen Fachkräften aufgefangen, die die Herkunft und kulturellen Hintergründe der Jungen in ihrer Arbeit berücksichtigen und die ihnen helfen die schwierige Integration in einer fremden Kultur zu bewältigen.
Unsere Wohngruppe für Jugendliche ist zentral in der Bonner Innenstadt, in einem schönen Altbau verortet. Das Haus bietet Raum für neun Jungen, die vorwiegend in Einzelzimmern leben. Das Angebot ist für Jugendliche gedacht, die mindestens 13 Jahre alt sind, deren Entwicklung gefährdet ist oder die Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsstörungen zeigen.

Wohngruppe für Jungen mit interkulturellem Schwerpunkt

Anfrage & Beratung

Nadja Lydssan,
Frank Pfeil
fachberatung@godesheim.de

Tel 0228 - 38 27 - 444
Fax 0228 - 38 27 - 99 444