Heil- und intensivpädagogische Gruppen

Junge Menschen mit psychischen, sozialen und schulischen Schwierigkeiten finden in verschiedenen Settings einen sicheren Ort auf Zeit, der es ermöglicht, sich in einer beschützenden, fördernden, aber auch fordernden Umgebung neu zu orientieren. Jede Gruppe hat ihren spezifischen Ansatz in der Ausgestaltung der pädagogischen und therapeutischen Arbeit. Allen gemeinsam ist ein verhaltensmodifizierender Schwerpunkt, der ein integriertes Förderangebot und einen hohen Grad an Verbindlichkeit eint. Die pädagogische Arbeit wird von einer betreuungsintensiven Struktur sowie einer verlässlichen Alltags- und Freizeitplanung gestützt.


Die heilpädagogischen Wohngruppen sind in Bad Godesberg verortet und alters-, ebenso wie geschlechtsspezifisch ausgerichtet.


Die intensivpädagogischen Gruppen sind dezentral in kleineren Dörfern verortet. Neben zwei Mädchengruppen, gibt es drei koedukativ ausgerichtete Intensivwohngruppen.