SOZIALRÄUMLICHE TAGESGRUPPE

NEUES KONZEPT UND NEUE TAGESGRUPPE IN MEDINGHOVEN.

Wir haben unsere Tagesgruppenarbeit konzeptionell erweitert und starten im Martin-Bucer-Haus in Medinghoven im September mit einer besonderen, für den Stadtteil entwickelten Tagesgruppe.

In  den großzügigen Räumlichkeiten im Martin-Bucer-Haus, die kürzlich erst  freigewordenen sind, können wir nun eine Tagesgruppe mit sechs Plätzen anbieten. Diese Gruppe versteht sich als Teil der lokalen Lebenswelt der Kinder und Familien. Daher versuchen wir, die Gruppe mit Kindern aus dem Stadtteil Medinghoven und der näheren Umgebung zu belegen.

Das Konzept wird in enger Abstimmung mit dem Fachdienst für Familien- und Erziehungshilfe (FFE) Hardtberg entwickelt. Mit diesem Konzept wollen wir  gemeinsam neue Wege gehen – Wege, angepasst an die Bedürfnislage dieses konkreten Stadtteils. Geplant ist dabei auch eine prinzipielle inhaltliche Öffnung der Tagesgruppe. So sind Eltern, Geschwister, Lehrer und Freunde der Kinder als Gäste willkommen und können nach Absprache teilnehmen.

Vernetzung und Aktivitäten.

Die offensive sozialräumliche Ausrichtung der Gruppe zeigt sich ebenfalls in der engen Kooperation mit den angrenzenden Schulen, der OGS oder dem Spielehaus. Auch eine Vernetzung mit Sportvereinen, sonstigen Freizeitstätten und die aktive Teilnahme an regionalen Veranstaltungen wie Schulfeiern, Stadtteilfesten, an Karnevalsveranstaltungen oder Weihnachtsfeiern soll zu der gewünschten sozialräumlichen Ausrichtung beitragen.

Die Aktivierung der Eltern im Stadtteil, die einen kurzen Weg in die Tagesgruppe haben, und natürlich auch die der Geschwister, kennzeichnet darüber hinaus das Besondere dieser Gruppe. Neben Gesprächen und der Beratung sollen weitere Familienaktivitäten stattfinden wie Elterncafé, Elternvormittage, Feste, Ausflüge und vieles mehr.